Zum Inhalt springen

Bitte gehen sie weiter…

01/02/2014
von

…es gibt nichts zu sehen. Derzeit hab ich leider wenig Zeit, hier was zu schreiben. Und wer wenig Zeit sagt, meint meistens wenig Lust. Da ist sicher was dran. Momentan  schreibe ich so viel Comic-Zeugs (von dem wohl nichts vor dem Ende des Jahres erscheinen wird, eher 2015), dass mir für alles andere die Buchstaben ausgegangen sind. Wird sich aber wieder ändern.

It’s Mittwoch! (KW 04/2014)

22/01/2014

[obligatorischer Einleitungssatz den man eine Sekunde nach dem Lesen bereits vergessen hat]

  • Dark Horse Presents #32
  • Batman #27
  • Chew #39
  • Walking Dead #120
  • Pretty Deadly #4
  • Sex #10
  • Umbral #3
  • Hawkeye #16

Außerdem sind alle drei diese Woche erscheinenden Monkeybrain Digital-Titel was für mich.

  • High Crimes #6
  • Anti-Hero #6
  • Edison Rex #13

Es gibt aber wie immer noch mehr…

deadly-class-01Deadly Class #1 (Image)
Eine Serie, die in den 80ern spielt und von Rick Remender geschrieben wird. Warum hab ich die eigentlich nicht auf der Pullliste? Ganz sicher bin ich mir nicht. Es dürfte eine Mischung aus “Man kann/muss ja nicht alles lesen/kaufen” und dem Umstand, dass die Idee einer Schule für Auftragskiller mir irgendwie etwas zu cheesy scheint. Dazu passt auch das Artwork, obwohl durchaus gelungen, nicht so direkt in mein Beuteschema. Dennoch wird Deadly Class sicher lesenswert werden, und der Plan spätestens beim ersten Trade zuzuschlagen besteht. 

PlanetaryPlanetary Omnibus HC (DC)
Manchmal lohnt es sich halt doch zu warten. Denn obwohl ich einigermaßen großer Fan von Warren Ellis bin (mit Cassady hatte ich es nie so, aber damals dürfte sein Artwork noch ganz brauchbar gewesen sein), hab ich noch nie ein Stück von Planetary gelesen. Schön also, dass es nun einen fetten Hardcover-Omnibus für Menschen wie mich gibt, um sich diesen…joa…ich sag mal Klassiker am Stück reinzuziehen. Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass das Teil noch so lange lieferbar ist, bis ich mir die $75 zur Seite gelegt habe. Denn ein etwas lästiger Trent ist der, dass solche Special Editions gerne mal ausverkauft sind und nicht nachgedruckt werden. 

SDEndSavage Dragon: The End TP (Image)
Auch wenn Paperbacks nun wirklich nicht die beste Version sind, um Erik Larsens Superhelden-Urgestein Savage Dragon zu lesen, ist es doch meine Fan-Pflicht, auf das Erscheinen des aktuellen Paperbacks der Serie hinzuweisen. The End umfasst den “Gefängnis-Arc” der Hefte #187-192 und beendet die Ära von Savage Dragon als Hauptcharakter seines eigegen Titels. Ab der #193 übernimmt sein Sohn Malcolm nun endgültig das Ruder. Wer wissen will, wie es zu diesem historischen Ereignis kommt, ist mit The End (und natürlich den Trades davor) gut aufgehoben.

Cover der Woche – KW 03

18/01/2014

Rat-Queens-4-Cover

Rat Queens #4
von Roc Upchurch

Ich mag spannende Perspektive und wenn man das Logo irgendwie einbindet. Zack! Cover der Woche. Manchmal ist es so einfach. Der Fantasy-Klassiker “Festungserstürmung” wurde so wirklich optisch ansprechend umgesetzt. Außerdem schafft es Upchurch, die 4 Heldinnen kampbereit ins Zentrum zu stellen, ohne direkt wieder so ein lahmes Superhelden-08/15-Coverklischee auspacken zu müssen. Ich habe nun sogar erstmals Bock drauf, mir die Serie anzusehen. Und was will ein Cover mehr.

Ich war beim Comicmann – 17.01.2014

17/01/2014

image

…und es war das erste mal in diesem Jahr. 

  • Detective Comics #27
  • Dark Horse Presents #31
  • Ghost #1
  • Ten Grand #6
  • Shaolin Cowboy #4
  • Drumhellar #3
  • Letter 44 #2
  • Letter 44 #3
  • FBP #7
  • Batman/Superman #7
  • Umbral #2
  • Velvet #3
  • Prophet #42
  • Invincible Universe #9
  • The Walking Dead #119
  • Daredevil #34
  • Daredevil #35
  • Saga #17
  • Astro City #8
  • BPRD Hell On Earth #114
  • BPRD Hell On Earth #115
  • Black Science #2

It’s Mittwoch! (KW 03/2014)

16/01/2014

Jaja, es ist schon Donnerstag. Eh eine laue Woche. Kaum der Rede wert. Ist aber nicht weiter schlimm, denn die Hefte dürften sich nach wie vor in der Abokiste bei meinem Comicmann stapeln.

  • BPRD Hell On Earth #115
  • Astro City #8
  • Prophet #42
  • Velvet #3
  • Daredevil #35

Und sonst so?

TG1Ten Grand Vol. 1 TP (Image)
Ten Grand war für mich die Überraschung 2013. Eigentlich wegen Ben Templesmith – und nur wegen ihm – ins Abo genommen, durfte ich feststellen, dass die Story von J. Michael Straczynski wirklich Spaß macht. Eine schön düstere und stimmunsgvolle Horror/Mystery-Geschichte, die das Potenzial hat, die Lücke zu schließen, die Vertigos Hellblazer hinterlassen hat. Was natürlich nichts daran ändert, dass man Straczynski möglichst nicht mal in Sichtweite eines etablieren Superhelden-Titels lassen sollte. Aber an seinen eigenen Figuren, möglichst aus einem anderen Genre, kann er ja doch was. Templesmith Artwork ist vor allem nachdem er sich hier warmgelaufen hat wirklich großartig. Leider ist der gute Mann schon wieder raus aus Ten Grand, wird aber mittlerweile durch den ebenfalls sehenswerten CP Smith ersetzt, der am Ende dieses Paperbacks zum Zug kommt. Sollte an sich nicht entgehen lassen, zumal die Story mit Vol. 2 wohl vorerst abgeschlossen sein wird.

SavageDragon_Archives_vol3-1Savage Dragon Archives Vol.3 TP (Image)
Man hat es fast schon nicht mehr zu hoffen gewagt. Nach dem die ersten beiden Ausgaben dieser Marvel Essentials-artigen, fetten schwarz/weiß-Sammlungen von Savage Dragon ziemlich schnell hintereinander (oder war es gar zeitgleich?)  erschienen, wurde es ziemlich still um die Reihe. Zu still. Es gab Probleme, das für eine Coloration erstellte Artwork so umzubauen, dass es auch ohne Farbe funktioniert. Energieeffekte, Sternenhimmel und ähnliches musste alles von Hand bearbeitetet werden. Das macht Larsen in der Regel selbst, und das dauert. Denn der Mann hat nebenbei noch eine Comiserie zu machen. Wer die ersten beiden Ausgaben hat sollte sich nicht über das erheblich dünnere Format von Vol. 3 wundern. Es wurde ein anderes Papier verwendet. Es sind nach wie vor 25 Ausgaben der Serie enthalten, womit die Archives-Reihe nun bis zur #75 reicht.

Vermisst jemand die (Un-)Cover der Woche? Kommen wieder. Versprochen.

It’s Mittwoch! (KW 02/2014)

08/01/2014

Ja. Ich lebe noch. Hatte aber zwischen den Tagen besseres zu tun, als meinen Senf ins Internetz zu schmieren und brauche auch im neuen Jahr eigentlich immer etwas länger, um in die Gänge zu kommen. Comics gibt es natürlich trotzdem:

  • Shaolin Cowboy #4
  • Detective Comics #27
  • Batman/Superman #7
  • FBP Federal Bureau Of Physics #7
  • Drumhellar #3
  • Invincible Universe #9
  • Walking Dead #119
  • Suicide Risk #9
  • Letter 44 #3
  • Bandette #6 (digital)

Davon ab gibt es noch so einiges.

BWBlack Widow #1  (Marvel)
Ich habe aus diversen Gründen derzeit keinen Bock auf Marvel Comics. Aber hätte ich Bock, ich würde mir Black Widow mal ansehen. Nathan Edmondson hat mich mit Who is Jake Ellis? begeistert und auch sein The Activity ist ziemlich unterhaltsam. Wenn man denn auf so gämzich unromantische Agenten-Stories steht. Aber da passt Black Widow ja perfekt rein. Eventuell nehm ich ja doch noch eine Ausgabe mit, wenn eine rumliegt. Denn Zeichner Phil Noto mag ich auch.

mwMultiple Warheads Vol. 1 TP (Image)
Wer Phil Noto nicht so sehr mag ist Brandon Graham (geile Überleitung, was?) . Aber muss ja auch nicht. Dafür macht er ziemlich coole Comics. So schreibt er das ziemlich durche Prophet. Multiple Warheads ist irgendwie sogar noch durcher und man weiß nicht immer so recht, was wann wie warum passiert. Aber zum einen kann sowas mal ganz spannend sein, finde ich, zum anderen sieht Grahams einzigartiger Zeichenstil wirklich bombastisch aus. 

LVLil Vampi #1 (Dynamite)
Hilfe. Der Lil hier und Baby-Cover da Trend ist sowas von durch. Ichkannsnichtmehrsehen. Aber es wäre nicht das Medium Comics, wenn eine Idee nicht ewig durchgekaut, verwässert und leidelich wiederbelebt würde, bis der “der Markt ist am Boden”-Arzt kommt. Nun hat es also “Sexsymbol” (siehe auch -> Wichsvorlage) Vampirella erwischt. Wie passend. “Du stehst auf halbnackte Vampirinnen, denen die Titten aus dem Kostüm fallen? Hier, gibt’s jetzt endlich auch für Kinder”. Äh…ja. Das zugegeben wirlich niedliche Cover kommt von einem Erfinder des Lil-Präfixes, Art Baltazar. Im Inneren muss man sich mit Eric Trautman und Agnes Garbowska begnügen. Man kann Garbowska (a name like a Bond villain) zu Gute halten, dass sie nicht versucht, den üblichen, von Baltazar gefägten Lil-Irgendwas-Stil zu kopieren, sondern durchaus eigenständig ist. So richtig super ist es dennoch nicht.

Als Bonustrack gibt es diese Woche das Cover zur 4. Auflage von Sex Criminals #1, weil Reprints eigentlich nie Cover der Woche werden, man es aber doch gesehen haben sollte (und vermutlich auch schon hat, aber man weiß ja nie).

sex-criminals1-fourth-printing

Die dort erwähnte Applebee’s-Konversation kann man u.a. hier nachlesen.

Guten Rutsch!

31/12/2013
von

Wir lesen uns nächstes Jahr.

PS: Ja, es gab zwischen den Tagen auch Mittwoche, Comics und Cover. Aber es war zum einen nicht der Rede wert, zum anderen hatte ich besseres zu tun (wie z.B. die PlemPlemProductions Webseite zurenovieren. Schaut mal rein).

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 169 Followern an