Skip to content

Superman/Batman: Apocalypse

27/10/2010

Nächster Film! Als die Macher der Reihe an Direct-to-DVD-Animationsfilmen quer durch das DC Universum neulich mal die Story Arc „Public Enemies“ der „Superman/Batman“ Team Up-Heftserie aus der Feder von Autor Jeph Loeb und Zeichner Ed McGuinness für eine Adaption wählten, hielt ich das gar nicht mal für die schlechteste Idee. Nicht etwa, weil dies eine von Loebs wenigen gelungenen Arbeiten der jüngeren Vergangenheit war, und schon gar nicht, weil der clevere Clou dieser Story (die „Off-Kommentar-Denkkästen“ beider Titelhelden hielten ihre unterschiedliche Attitüde sehr gelungen gegenüber) in der filmischen Umestzung gar nicht mehr greift, sondern schlichtweg weil diese recht bombastische Kiste so oder so schon cineastische Züge hatte, die in bewegten Bildern wunderbar funktioniert. Welcher Comicfan will nicht gerne mal in gut inszenierter Zeichentrickfilm-Form sehen, wie Superman und Batman als perfekt zusammenarbeitende Kumpel gemeinsam eine Schneise der Verwüstung durch ein epochales Aufgebot an Super-Bösewichtern ziehen? Eben. Und der Film war absolut gelungen, ferner auch im optischen Stil ziemlich an die Vorlage gehalten, während außerdem DIE Batman-Synchronstimme aller Batman-Synchronstimmen schlechthin, Kevin Conroy, wieder mal als dunkler Ritter randurfte. Mehr will und braucht man gar nicht.

Mit „Superman/Batman: Apocalypse“ wurde nun die in Heftform direkt auf besagte Story Arc folgende Geschichte, wieder von Loeb geschrieben, vom inzwischen verstorbenen Michael Turner gezeichnet, gleich als Film-Sequel mit der selben Stimmen-Cast hinterhergeschoben. Dieses mal geht es u.a. um die im DC-Kanon aktuelle (es gab ja zwischenzeitlich so einige) Version der Geschichte, wie Superman’s Cousine Kara auf der Erde ankommt – und man spoilert wohl nicht zu viel, wenn man hier verrät, dass sie am Ende des Films erstmals ihren Dress als Supergirl anzieht. Batman gerät bei dieser Familienkiste im Laufe des Films schon mal ein bisschen ins Hintertreffen, als Ausgleich ist er dafür bei einigen Action-Alleingängen der schlichtweg Allercoolste und hat ferner ein paar Humor-Einlagen (!) auf seiner Seite, außerdem sind dafür auch noch Wonder Woman und Big Barda in der Supporting Cast mit von der Partie.

Unterm Strich ist hier wieder mal ein sehr unterhaltsamer Cartoonblockbuster geglückt, den ich bestimmt gelegentlich mal wieder zu ’ner Tüte Chips einlege.
Es hat wohl allerdings auch schon negative Reviews zu diesem Film gegeben, aber ich kann sie ehrlich gesagt nicht ganz verstehen. Zu meckern gibt es hier erst mal eher wenig. Sicher wird „Superman/Batman: Apocalypse“ nicht gerade die Charts essenziellster Klassiker an Werken von Bruce Timm und co. anführen; und klar hat man da auch schon mal schon außergewöhnlicheres gehabt, aber eigentlich sollte dieser Streifen jedem DC-Fan als Popcorn-Entertainment was taugen.

Der Bonus-Kurzfilm der DoDVD-Edition hat zu meiner großen Freude übrigens Green Arrow zum Titelhelden. Zwar wurden seine beiden Vorgänger in dieser neuen Tradition (The Spectre, Jonah Hex) einen ganzen Ticken stylischer und cleverer inszeniert als dieser kurz(weilig)e Happen an Action-Prügelei und flotten Sprüchen, aber nun ja. Abgesehen von meinem eh vorhandenen Faible für Oliver Queen, den Robin Hood des DC Universums, ist auch das hier ein äußerst unterhaltsames Szenario an bewegten Bildern gewordener Comic-Unterhaltung, das Spaß macht.

Fazit: Mit Sicherheit nicht eine der allerbesten Veröffentlichungen aus dieser Reihe, aber an 1-2 anderen hatte ich wohl auch schon mal spontan 1-2 Kritikpunkte mehr. Däumchen hoch!

Regie: Lauren Montgomery | 78 Minuten | Trailer

One Comment leave one →
  1. 10/11/2010 17:21

    Ich weiß auch nicht was Leute an dem Film schlecht finden. Man darf natürlich nichts bahnbrechendes erwarten aber gute unterhaltung ist es alle mal.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: