Skip to content

Resurrection: The Insurgent Edition

05/12/2010

Lange habe ich mich davor gedrückt mir Marc Guggenheims Resurrection zuzulegen. Zu ähnlich schien mir die Serie zu The Walking Dead zu sein. Beide spielen sie in einem apokalyptischen Szenario und erzählen die Geschichte weniger Überlebender, jeweils in schwarz/weiß. Nur handelt es sich in Resurrection nicht um Zombies, sondern um Aliens, welche die Zivilisation auf dem Gewissen haben.

Der Preis von $6 für das Paperback mit den ersten 6 Heften plus einem Annual war aber letztlich doch zu verlockend, und ich durfte feststellen: Bei den erwähnten Punkten enden die Gemeinsamkeiten auch bereits. Zunächst einmal sind die Aliens wieder abgehauen. Das Element der ständigen Bedrohung, vor allem in den Anfängen von TWD ein wichtiges Element, fehlt also und schafft mehr Handlungsspielraum für die Figuren. Diese wählt Guggenheim auch ganz anders aus. Wir folgen nicht einer Gruppe von Nobodys, sondern erleben die ersten Tage nach der rätselhaften Abreise der Außerirdischen durch die Augen teilweise hochkarätiger Protagonisten. CIA Agenten, ein milliardenschwerer Technologiemogul und sogar der Präsident höchstselbst, inklusive Umfeld, verfolgen alle ihre eigenen Pläne in der Ruinen der von der Invasion zerstörten USA. Gemischt mit ein paar Rückblenden in die Zeit vor der Invasion, dem Wrack eines Alienschiffs und einem der fremden Wesen, welches offensichtlich schon Jahre vor dem Angriff auf die Erde kam, ergibt sich eine recht spannender SciFi-Verschwörungs-Thriller.
Die besten Momente hat die Serie in den Dialogen und Konflikten zwischen den Charakteren. Actionsequenzen gibt es eher wenige. Die verschiedenen Handlungsstränge sorgen trotzdem für Abwechslung ohne nennenswerte Längen.  Eh man sich versieht ist man durch den ersten Arc der Serie, welcher die Geschehnisse zu einem vorläufigen Finale bringt, aber noch viele für Vol. 2 offen lässt. So wie es sein soll.

Die Geschichte des abschließenden Annuals, unter der Überschrift Resurrection Tales, funktioniert wunderbar als Stand Alone-Story. Dennoch wird sie eng an die Hauptstory gebunden in dem Guggenheim ein Ereignis aus den vorangegangenen Heften aufgreift und aus einer andern Perspektive erzählt. Finde ich sehr gut gelöst.

Das Artwork ist leider nicht der ganz große Wurf. Es gibt zwar keine großen Patzer, man weiß immer was geschieht und wer wer ist, aber vor allem die Gesichter sind oft hölzern und etwas stellenweise schon sehr amateurhaft gezeichnet. Etwas besser sieht das Annual aus, haut stilistisch aber in die gleiche Kerbe, so dass zumindest ein konsistentes Bild herrscht.

Alles in allem ist Resurrection sicher kein muss, für Fans von „realistischer“ Science Fiction aber einen Blick wert. Gut.


Autor – Mark Guggenheim
Zeichner – David Dumeer & Douglas Dabbs
Lettering – Douglas E. Sherwood

Resurrection #1-6 + Resurrection Annual 2008
Oni Press | 184 Seiten | s/w | $6

6 Kommentare leave one →
  1. 05/12/2010 13:34

    Ich finds extrem schade, dass es nicht wirklich Fuß fassen hat können, das war schon in Ordnung.

  2. 05/12/2010 13:41

    Oni ist vielleicht einfach auch nicht der richtige Publisher für sowas.

  3. 05/12/2010 17:14

    Ach, das würd ich jetzt gar nicht sagen, vorallem die Leute die es haben wollen, nehmen es ja trotzdem ob da jetzt Marvel, DC, Image oder eben Oni heißt. Ich wusste nichtmal, dass das von Oni ist.

  4. 05/12/2010 18:41

    Aber viele gucken bei bestimmten Verlagen mit einer gewissen Erwartungshaltung an deren Programm. Und sowas wie Resurrection ist nicht unbedingt das was man bei Oni erwartet, bzw. erwartet hat. Oni hat sich ja schon geändert in den letzten Jahren.

  5. 06/12/2010 10:09

    Egal, ich find die Serie hatte extrem viel Potential. Schade um sie.

  6. 06/12/2010 10:44

    Auf jeden Fall. Werde mir den Rest auch noch zulegen, wenn das denn irgendwie noch möglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: