Skip to content

Me vs. The Reboot

07/07/2011

Wer sich für Comics interessiert (und wer das nicht tut wird das hier wohl kaum lesen) und nicht unter einem Stein lebt wird mitbekommen haben, DC rebooten, mehr oder weniger, ihr gesamte Lineup. 52 neue #1. Alle (ebenfalls mehr oder weniger) im September, als Ergebnis des bereits laufenden Flashpoint Events.Über das Für und Wider, die Chancen und Gefahren und ob es so in letzter Konsequenz alles richtig gemacht wurde oder wie man es besser macht kann man viel diskutieren. Macht eine Menge Spaß, aber darum soll es hier nicht gehen. Das können andere auch viel besser, bin ich doch eher Marvel Zombie bzw. Image Fanboy. DC spielt in meiner Pullliste, abgesehen vom Vertigo-Imprint, eine eher untergeordnete Rolle.

Und trotzdem, so ein Reboot geht auch an mir nicht völlig vorbei. Und warum nicht mal reinschnuppern wenn sich so eine Chance bietet. Klar, mal wieder reingefallen auf einen Publicity-Stunt. Was solls. Wenn eine Hand voll guter Comics dabei rausspringen soll es mir recht sein. Das wären 4 Titel mehr als ich derzeit aus dem DC Universum lese. Und damit, was mich betrifft, schon ein Erfolg für DC. Es steht zu befürchten, dass das nicht reicht. Aber jedwede Diskussion wird nun nichts mehr ändern. Ab jetzt zählen nur noch Auflagen und Vorbestellungen. Also, was sieht interessant aus? Viel mehr als 5 Titel sollten es für mich nicht werden, aus Budgetgründe. Außerdem will der Kram ja auch irgendwann gelesen werden.

BATMAN
Written by Scott Snyder
Art by Greg Capullo and Jonathan Glapion

Klare Sache. Und hier steht warum.

ACTION COMICS
Written by Grant Morrison
Art by Rags Morales and Rick Bryant

Morrison hat mit All Star Superman DIE  Superman-Story der letzten 20 Jahre geschrieben. Er weiß wie man den Man of Steel interessant gestaltet und in in Abenteuer steckt die auch für ihn zur Herausforderung werden. Gar nicht so leicht bei einem solch omnipotenten Charakter. Seine Ideen sind larger than life und wie gemacht für einen Superhelden larger than life. Durch den Reboot dürfte Morrison, ähnlich wie bei All Star Superman, freie Hand haben, was eine gute Voraussetzung für einen Autor ist der gerne neue Ansätze und Perspektiven für klassische Figuren findet. Rags Morales ist dank seines sehr klassischen Stils nicht unbedingt einer der angesagtesten Zeichner, erinnert aber in den besten Momentan an Größen wie Neil Adams. Muss ich mir ansehen.

ALL-STAR WESTERN
Written by Justin Gray and Jimmy Palmiotti
Art by Moritat

Gray und Palmiotti haben bereits vor dem Reboot eine Menge Erfahrung mit Jonah Hex sammeln können, und machen dort tolle Arbeit. Moritat hat schon bei The Spirit gezeigt das sein Stil hervorragend geeignet ist um ein gewisses Retro-Feeling einzufangen. Außerdem erzeugt er viel Stimmung durch die jeweilig Farbgebung, da bietet ein Western ja einige Möglichkeite für Schmutz und Staub. Und ich mag Western. Perfekt.

GRIFTER
Written by Nathan Edmondson
Art by CAFU

Ich mag die Figur. Ein wenig Nostalgie ist sicher dabei, aber Jim Lees WildC.A.T.s waren nicht so schlecht wie man sie rückblickend machen will. Dass die Figuren Potential haben sah man als sich niemand geringerer als Alan Moore oder auch Joe Casey ihrer Annahmen. Gut, der coole und Knarren-schwingende Einzelgänger mit Kippe auf dem Zahn ist ein Klischee, aber eines das man in der an Klischees nicht armen Superheldenwelt so kein zweites mal findet. Daher bin ich ganz froh dass Grifter nach der Ende seiner ursprünglichen Comicheimat Wildstorm im DC Universum ein neues Zuhause gefunden hat. Autor Edmondson zeigte zuletzt bei Image (The Light, Who is Jake Ellis?) ,dass er es hervorragend versteht, fantastische Themen sehr bodenständig und realitätsnah zu verpacken. Ein Ansatz, der für einen Street Level Charakter wie Grifter gut passen dürfte. Ich muss zugeben, Zeichner CAFU ist für mich ein unbeschriebenes Blatt. Aber das Cover sieht schon mal gut aus. Das passt schon.

SWAMP THING
Written by Scott Snyder
Art by Yanick Paquette

John Constantine wieder ins DC Universum einzugliedern hätte aus meiner Sicht nicht sein müssen, Swamp Thing passt allerdings ganz gut dort hin. Noch mal der fantastische Scott Snyder. Der Kanadier  Yanick Paquette hat schon in Batman Inc. gezeigt was er drauf hat. Ich schätze allerdings er hat seine besten Arbeiten noch vor sich. Vielleicht bei Swamp Thing.

So sieht er aus, mein Beitrag zum Erfolg des Reboots. Nicht viel, aber mehr als bisher. Ich wünsche DC viel Erfolg. Der Markt kann es gebrauchen. Aber ehrlich gesagt sehe ich Serien wie Grifter oder Demon Knights nicht länger laufen als vielleicht 6 Ausgaben. Vor allem nicht wenn zur selben Zeit auch 4 Batman- und 3 Green Lantern-Titel mit einer neuen #1 starten. Warten wir es ab.

Advertisements
10 Kommentare leave one →
  1. 07/07/2011 13:46

    Bei Snyder und Morrison bin ich wohl dabei.

  2. 07/07/2011 14:01

    Bei beiden Snyder?

  3. 07/07/2011 15:17

    Bin mir noch unschlüssig, aber vielleicht tatsächlich bei beiden. Batman auf jeden Fall.

  4. 19/07/2011 14:08

    Das Du mit Action Comics unrecht hast ist ja erst jetzt offensichtlich geworden. Morrison wird nicht die Bedrohung an Supermans Kräfte anpassen sondern Supermans Kräfte erheblich runter drehen.
    Interessant kann das trotzdem werden, ich befüchte aber das es überhyped wird und mit der Nummer 3 oder so wieder in der Versenkung hinter 7-8 Marvel Titeln verschwindet.

  5. 19/07/2011 14:16

    Also wenn du Recht hast und Action Comics schon „floppt“ sieht es für den Rest ja ganz bitter aus.

  6. 20/07/2011 09:46

    Ich weiss nicht ob Action Comics floppt, aber wenn Du Superman lesen willst, willst Du über einen Tween lesen der über Häuser hüpfen kann?
    Wenn ich mich in den amerikanischen Foren umschaue sehe ich zu Batgirl ziemlich ausgeglichen ALLE Meinungen, von „Ich lese das nicht wenn Babs wieder Oracle ist“ über „Mal abwarten“ bis zu „Das wird sicher genial“. Zu Action Comics habe ich noch keine wirklich positive Stimme vernommen. Die beste Aussage ist immer das eher neutrale „wartet mal ab“.
    Zudem habe ich das Gefühl das die menschliche Psyche es eher verkraften kann das jemand der 30 ist bereits die Erfahrungen von 70 Jahren hat, als das man die Geschehnisse von 30 Jahren in 5 Jahre packt.
    Der ganze Relaunch ist für mich sehr undurchsichtig und in vieler Hinsicht nicht weit genug gedacht. Bin mal gespannt was Stefan Pannor dazu schreibt.

  7. 20/07/2011 09:56

    Ach ja, nur das das klar ist, den Reboot von Superman halt ich bei dem ganzen immer noch für die Beste Idee.

  8. 20/07/2011 09:59

    Mir persönlich ist das egal, solange es denn gute Storys werden. Aber ich bin auch quasi Neuleser, habe an Titeln aus dem DC Unversum bisher nur Detective Comics gelesen. Und hab so nichts zu „verlieren“. Aber damit der Relaunch ein Erfolg wird muss man die alten Leser halten, nur mit neuen wird es nicht gehen. Und da kann ich verstehen, dass Unsicherheit herrscht. Eben weil es so undurchsichtig und unausgegoren ist. Immerhin haben die bisherigen Leser ja vermutlich ihren Spaß mit den Titeln gehabt wie sie bisher waren. Wenn nun Titel derart Grundlegend umgekrempelt werden sind Zweifel angebracht.

  9. 20/07/2011 13:30

    Altleser in akzeptablen Maßen zu halten geht nur in dem man möglichst wenig ändert, was aber für Neuleser inakzeptabel ist. Was viele die Comics lesen nicht verstehen ist die Tatsache das sie aktuell die Ausnahme sind, sie wollen sich intensiver mit dem Thema beschäftigen und da ist es kein Hinderniss wenn ein Charakter 70 Jahre auf dem Buckel hat.
    Ein „normaler“ Neuleser will aber lesen OHNE sich im Internet über die Hintergründe zu informieren. Daher denke ich das richtigere Weg wäre wirklich KOMPLETT neu anzufangen. Siehe dazu auch mein Blog mit meinem Reboot.

    Aktuell ist es kein Fleisch und kein Fisch. Die Alteleser bekommen einen komplett neuen Superman über den sie sich aufregen können und die Neuleser einen Batman der bereits beim 4. Robin angekommen ist, ne Firma zur Verbrechensbekämpfung hat und sonst auch ne sehr komplexe Vergangenheit. Ich denke das wird in die Hose gehen.

  10. 20/07/2011 14:35

    Stimmt. Wie so oft wenn es jedem Recht machen will macht man es keinem Recht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: