Skip to content

Screamland #1

07/09/2011

Was machen die klassischen Filmmonster nun, da es im Kino von CGI Effekten oder Schönlingen in der Rolle von Vampiren wimmelt? Wolfman Carl und der ehemalige Sci-Fi Star Travis gammeln jedenfalls auf der Fantasyscapecon rum, und versuchen, vergeblich, Autogramme an den Mann zu bringen. Dort erfahren sie auch vom unrühmlichen Tod des Amphibienmannes Devil Fish, in dessen Nachlass sich ein pikantes Sex- und Drogenfilmchen aus den Heydays der Monsterdarsteller befindet. Hauptdarsteller: Jeder der damals im Horrorfilmgeschäft Rang und Namen hatte.  Der Invisible Man will diesen auf der Convention uraufführen. Wie ungünstig für Carl, seine Karriere scheint mir dem Direct-to-DVD Streifen Dr. Wolfman doch gerade wieder Fahrt aufzunehmen.

Bereits 2008 gab es eine Screamland Miniserie, ebenfalls bei Image, die ich damals verpasst habe. Leider, denn die Autoren Harold Sipe und Christopher Sebela machen ihre Sache wirklich gut. Die Grundidee der abgehalfterten Moviemonster ist originell und die Story witzig umgesetzt. Gekonnt wird die Filmindustrie und auch der Conventionzirkus aufs Korn genommen, ohne jedoch die Story aus den Augen zu verlieren und die Geschichte zu einer Nummernrevue verkommen zu lassen. Ähnlich wie bei Chew schafft man es dass die Gags und die interessante Story, für sich genommen bereits lesenswert, eins zu werden.

Das Artwork kann da leider nicht ganz mithalten. Lee Leslies sehr cartooniger Stil ist Recht simpel aber charmant, erfüllt aber seinen Zweck, und wird glücklicherweise durch die gute Coloration zusammen- gehalten. Seine Erzählweise ist recht dicht, und so bekommt man auf den 20 Seiten Hauptstory einiges an Lesestoff geboten. Für heutzutage schon günstige $2.99 bekommt man sogar noch eine 6-seitige Backup-Story dazu, die mehr Details zum Invisible Man liefert. Das ist kein schlechter Deal.

Wie macht Image das bloß. Screamland ist schon wieder ein Hit. Die leichten Schwächen in der Optik machen die hervorragenden Dialoge wett. Ich hoffe wirklich, dass sich eine Leserschaft findet, die dem Titel auch über die erste Storyline hinaus supportet. Den alleine von den Figuren, die in dieser ersten Ausgabe eingeführt werden, würde ich gerne mehr sehen.
Sehr gut


Written by Harold Sipe & Christopher Sebela
Art by Lee Leslie
Colors by Buster Moody
Back-Up Drawn by Kevin Mellon
Letters by Christopher Sebela

Image Comics | Juni 2011 | $2.99

7 Kommentare leave one →
  1. 07/09/2011 15:12

    Ja, die Reihe ist richtig toll bin bisher auch begeistert.

  2. 07/09/2011 16:29

    Gut das #2 und #3 hier bereits rumliegen.

  3. 07/09/2011 18:26

    Die erste Miniserie lohnt sich auch. Wobei ich zugeben muss, das mir das Artwork weder dort noch in der Ongoing wirklich zusagt. Das wird auf der Autorenseite wieder ausgeglichen.

  4. 07/09/2011 19:24

    Ich hab eben die #2 gelesen und muss sagen, man gewöhnt sich dran. Das Artwork wäre definitiv kein Kaufgrund, aber irgendwie passt es auch zur Story.

  5. 08/09/2011 02:45

    Hab auch schon 1-3. Das Artwork gefällt mir eigentlich ganz gut. Ist zwar nicht der Hammer, passt aber wirklich zur Reihe.

Trackbacks

  1. Image Comics im Dezember 2011 « Über Comics
  2. Bestellt euch SCREAMLAND: DEATH OF THE PARTY TP « Über Comics

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: