Skip to content

EXTREME STUDIOS kommt zurück!

15/10/2011

Es ist ja nun schon etwas länger her, dass Rob Liefeld sich mit seinen alten Image-Partnern versöhnt hat und seine Titel wieder zurück unter das Image I gebracht hat. Nach ein paar Youngblood Heften und der neu gelaunchten Avengelyn-Serie macht er Nägel mit Köpfen und bring, wie auf der aktuellen New York Comic Con angekündigt, die ganze Extrem Studios Bande zurück. Mit teilweise erstaunlichen Creative Teams. Folgende Titel sollen es wohl zum Neustart werden:

Prophet
Autor: Brandon Graham
Zeichner: Simon Roy

Was soll man dazu sagen. Graham, der zuletzt seine tolle Serie King City von TokyoPop zu Image brachte um sie dort zu endlich zu Ende zu bringen, wagt sich an Liefelds zeitreisenden Krieger. Zusammen mit dem Newcomer Simon Roy, dessen Stil so gar nichts mit der typischen Extreme Optik der 90er zu tun hat, dürfte es sich damit bei Prophet wohl um den Titel handeln der am weitesten weg ist von dem was man mit einem Liefeld-Titel verbindet. Könnte spannend werden.

Glory
Autor: Joe Keating
Zeichner: Ross Campbell

Auch Liefelds Wonder Woman ist Teil des Relaunches. Keating, einst PR Mann von Image, dürfte am bekanntesten sein als Initiator der Popgun Anthology Serie. Seine Erfahrung als Autor hält sich in Grenzen. Hier und da gab es mal was, meist zu Anthologietiteln wie Erik Larsens Next Issue Projekt oder Negative Burn. Campbell kenn ich nur aus Vertigos Strange Adventures, in dem er die eklige, aber optisch sehr coole, Story namens „Refuse“abgeliefert hat.

Supreme
Autor: Alan Moore, Erik Larsen
Zeichner: Erik Larsen, Cory Hamscher

Supreme ist zusammen mit Youngblood Liefelds populärster Character und darf natürlich auch nicht fehlen.Erst recht nicht wenn man noch ein altes Script von dem Oberbartträger der Comicszene, Alan Moore, rumfliegen hat. Seine Supreme Version war eine Liebeserklärung an Superman bzw. Superheldcomic im allgemeinen und wird nach wie vor noch für das beste gehalten was je von einem Liefeld-Character erschienen ist.So wie ich es verstehe wird Larsen das letzte Script als Layouter/Vorzeichner umsetzen (Cory Hamscher macht die Inks und Finishes, damit Larsen weiter Savage Dragon machen kann) um anschließend auch als Autor zu übernehmen.Interessant nach vielen Jahren etwas neues von Larsen zu sehen. Wenn auch mein Interesse an der Figur Supreme eher mäßig ist. Aber Larsen wird es schon schaukeln.Und auch Cory Hamscher ist verdammt talentiert.

Bloodstrike
Autor: Tim Seeley
Zeichner: Franchesco Gaston

Weder Bloodstrike sagen mir besonders viel (es gab einfach zu viele Serien mit Blood- im Titel in den 90ern) noch weiß ich zu Gaston etwas zu berichten. Seeley hat den Indie-Achtungserfolg Hack/Slash zu verantworten und taucht auch sonst immer mal wieder als Autor oder Zeichner auf. Beides mäßig spektakulär, aber beides zumindest solide. Nicht der interessantest Titel des Line Ups.

Youngblood
Autor: John McLaughlin
Zeichner: Jon Malin

Was wäre eine Extreme Studios Relaunch ohne Youngblood. Zeichner Malin ist ein alter Liefeld-Spezi der schon für Liefelds Awesome-Verlag hier und da mal was gemacht hat. Der eigentlich Clou ist aber John McLaughlin. Das ist DER John McLaughlin der das Drehbuch zu dem Oscar-prämierten Film Black Swan geschrieben hat. Gut, den Oscar gab es nicht fürs Drehbuch, aber trotzdem ein dickes Ding.


Das wäre es vorerst zum Start, aber so wie ich das sehe werden weitere Titel zu einem späteren Zeitpunkt nicht ausgeschlossen. Ein Interview mit Liefeld, garniert mit etwas Vorab-Artwork,  gibt es bei CBR. Eine nette Idee finde ich dass Liefeld die alte Nummerierung fortsetzen will. Ziemlich untrendy.

14 Kommentare leave one →
  1. 15/10/2011 02:33

    Supreme ist pflicht, mochte ich eigentlich auch immer. Bei Glory und Youngblood könnte ich unter umständen auch mal reinschauen, davon liegne hier auch noch ein paar Hefte rum von Glory hab ich sogar ein Trade (das kostete aber auch nur 50 Cent gebraucht und für die Einzelhefte hab ich auch so gut wie nichts bezahlt)

  2. 15/10/2011 12:12

    Hatte ja, bis auf die Image Anfänge mit Youngblood nie was übrig für die Figuren. Aber Supreme muss natürlich alleine wegen Larsen.

  3. katarrh permalink
    16/10/2011 19:41

    glaube, ’supreme‘ schaue ich mir auch mal an.

  4. 16/10/2011 22:04

    Ich schließ mich an, ich freu mich total auf Supreme.

  5. 17/10/2011 11:17

    Puh…Glory sieht auch wirklich gut aus.

  6. 17/10/2011 18:44

    Das dürfte ein wenig erfolgreicher als die letzten Versuche, alte Verlage/Imprints zu reanimieren (Gold Key bei Dark Horse und Atlas bei Ardden). Aber ich glaube nicht, das der Neustart von Liefelds Studio ein echter Erfolg wird. Die Verkaufszahlen anderer ehemaliger Erfolgstitel der 90er wie Spawn und Witchblade sind schon sehr ernüchternd.

  7. 17/10/2011 18:49

    Mich interessiert am Meisten Prophet weil ich das Grundprinzip damals cool fand, obwohl es irgendwie sehr …. generisch war.

  8. 17/10/2011 21:04

    @Tobias Erfolg ist relativ. Vor allem in diesen verkaufsschwachen Zeiten. Wenn auch nur ein guter, abgeschlossener Arc pro Titel bei rausspringt ist das doch mehr als mit den Charakteren die letzten Jahre passiert ist.

    @Stefan Generisch ist das ja alles irgendwie. Ich finde das zieht den Reiz, wie bei Moore damals, wohl eher daraus zu sehen was die beteiligten draus machen.

  9. 18/10/2011 00:12

    Ich wollte den Neustart von Liefelds Studio auch nicht kaputtreden. Es gibt ja genug Serien auf dem Markt, die zeigen das kleine Verlage mit wenigen Tausend verkauften Exemplaren leben können. Und das Line-Up sieht für mich zumindest so aus, als könnte Extreme sich zumindest zum Start gut gegen die Konkurrenz behaupten. Nur muss ich einfach daran denken, das diese Reihen vor zwanzig Jahren eine Herausforderung an Marvel und DC waren. Und davon können sie heute nicht einmal träumen.

  10. 18/10/2011 08:20

    Ich denke das wird nicht mehr passieren. Es war diese Mischung aus Superstarzeichnern und Speculator Boom der das bei Image möglich machte. Beides gibt es derzeit nicht mehr und ich sehe es auch nicht zurückkehren.

  11. 18/10/2011 23:25

    Naja, es gibt schon auch heute noch einiges was wenn nicht innovativ, dann doch nicht allzu generisch ist. Fractions Iron Man ist immer mal wieder anders als man erwartet z.B.

  12. 19/10/2011 09:07

    Meinte damit eher die Extreme Charaktere. 😀

Trackbacks

  1. Image Comics im Januar 2012 « Über Comics
  2. Zuletzt gelesen: Fatale #1, Prophet #21 « Über Comics

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: