Skip to content

Marvel Comics im Mai 2012

28/03/2012

Schon wieder abartig spät, denn der neue Previews erscheint bereits heute. Aber in der Regel dürfte auch noch alles vorbestellbar sein was hier auftaucht. Ansonsten gilt…das Second Printing kommt bestimmt.


HULK SMASH AVENGERS #1 – 5
Ein wöchentliches Special in dem der Hulk, ganz im Sinne des Kinofilms, gegen die Avenger antritt. Das Besondere: jede Ausgabe widmet sich einem Jahrzehnt, von den 60ern bis zu den 2000ern. Eine ganz nette Idee, da nicht nur der Hulk in den Jahren immer mal wieder Veränderungen durchmacht, mal Mr. Fixit, mal ganz in Rot, sondern vor allem die Avengers in den letzten 50 Jahren fast jeden zweiten Marvel Helden in ihren Reihen hatten. Das bemerkenswerteste finde ich allerdings, dass Lee Weeks für alle 5 Cover verantwortlich ist. Denn Weeks wurde geboren, um den Hulk zu zeichnen. Gebt dem Mann eine Hulkserie. Ich würds kaufen.
farbig | je 32 Seiten | je $2.99


MARVEL ZOMBIES Destroy! 1 & 2 (of 5)
Eines von Marvels erfolgreichsten Franchises kehrt zurück. Selbstverständlich tut es das, denn es ist ja eines von Marvels erfolgreichsten Franchises. Der Zombiehype ist zwar abgeebbt, aber offensichtlich noch nicht ganz tot (wohl eher untot…hehehe). Ich muss zugeben, ich habe bis her noch keine Marvel Zombie Mini gelesen, da ich zu der Sorte Lesern gehöre die lieber was aus dem Kernuniversum lesen. Warum auch immer. Man merkt, ich hab nicht wirklich was zu Marvel Zombies zu sagen. Ich wollte es trotzdem erwähnt haben. Das Cover ist übrigens ganz schick.
farbig | je 32 Seiten | je $3.99


FURY MAX #1 & 2
Garth Ennis kehrt doch tatsächlich noch mal zu Marvels Max Imprint zurück. Jedoch nicht zum Punisher, mit dem er das Label quasi im Alleingang über Jahre hinweg bestimmt hat, und zu dem er nach eigenen Angaben nichts mehr zu sagen hat, sondern zu Nick Fury. Auch der ist für Ennis kein Unbeschriebenes Blatt, gab es neben einem Gastauftritt in besagtem Punisher Run auch bereits zwei Miniserien mit der Max Version des SHIELD-Leiters. Beide waren selsbt für mcih als Ennis-Fanboy nicht zwingend, trotz Darick Robertson als Zeichner. Nun darf aber Goran Parlov ran, und da komm ich nicht dran vorbei. Dazu Cover von Dave Johnson, da kann kaum noch was schief gehen.
farbig | 32 Seiten | $3.99


TAKIO #1
Nach dem Testballon in Form einer OGN veröffentlichen Bendis und Oeming ihr sogenanntes All-Ages Comic nun als Ongoing. Hach, was könnte ich drüber Meckern das die beiden vielleicht erst mal Powers wieder auf die Spur kriegen sollten, oder Bendis seine ganzen anderen Icon-Serien, bevor er was neues anfängt. Aber ich hab es auf was anderes abgesehen. Dieses unerträgliche Getröte ins All-Ages Horn. Lang und breit wurde darüber diskutiert. Comics müssen wieder für alle sein, nicht bloß für Ü30 Nerds. Sondern auch für die Jüngeren, aber trotzdem natürlich auch für die Älteren. All-Ages halt. Und ich stimme zu. Nur, lieber Bendis (und auch lieber Kirkman, wo ich schon dabei bin), nur weil man bei jeder Gelegenheit erwähnt ein Comic sei für alle Altersstufen, heißt nicht dass das auch stimmt. Das muss man nämlcih auch können, ist eine Kunst die nicht jeder beherrscht. Stan Lee kanns. Goscinny konnte es. Herge. Stan Sakai. Don Rosa und Pixar (deren Namen Bendis in seinem All-Ages Wahn unverschämterweise sogar droppt). Bendis kann es nicht. Taiko ist ein Kindercomic, mit nervigen Kindern in der Hauptrolle, das mich in etwa so sehr anspricht wie ein Die Wilden Kerle Film (die Filmreihe über Fußball, nicht das Buch von Maurice Sendak). Ich kenne auch keinen Erwachsenen der Taiko wirklich für sich haben wollte, sondern immer nur für die Kinder oder Neffen. DAS kann ja wohl nicht gemeint sein mit All-Ages. Schlimmer noch, wirft dieser Etikettenschwindel ein schlechtes Licht auf alle echten All-Ages Titel wie Marineman oder Reed Gunther. Ärgerlich. Zu allem Überfluss ist Oeming ja wohl der denkbar schlechteste Zeichner für sowas. Wenn ich das Cover schon sehe. ARGHHHH…
farbig | 40 Seiten | $3.95


5 Kommentare leave one →
  1. niemitz permalink
    29/03/2012 10:16

    Also ich habe „Takio“ für mich geholt. Und aus dem Kinderalter bin ich seit langem raus.

  2. 29/03/2012 11:39

    Wenn ich falsch liegen sollte, um so besser. Aber fandest du die Protagonisten nicht total nervig? Und holst du dir auch die Serie?

  3. Tobias permalink
    29/03/2012 17:14

    Lass es mich so ausdrücken, ich fand die beiden passend „nervig“. Wie halt zwei Kinder sind, die sich die ganze Zeit gegenseitig piesacken. Mir hat „Takio“ besser gefallen, als die komplette Teen-Schiene der New 52.
    Wobei es jetzt ein Jahr her ist, das ich „Takio“ gelesen habe. Die Nummer 1 der Serie ist zumindest schon bestellt.

  4. 29/03/2012 19:12

    Vielleicht ist auch einfach meine Toleranzschwelle für nervige Kinder nicht hoch genug. Bei Super Dinosaur geht es mir ähnlich. Verstehe nicht warum Bendis und Kirkman meinen ein All-Ages Titel müsste Kinder als Hauptfiguren haben. Wenn man sich schon ständig mit Pixar vergleicht sollte man sich vielleicht auch das dort mal abgucken.

  5. 29/03/2012 21:27

    Also ich find Takio ähnlich wie Super Dinosaur ziemlich nervig, für Kinder sicherlich tolle Comics, ich konnte aber mit beidem nichts anfangen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: