Skip to content

It’s Mittwoch! (KW 32/2013)

07/08/2013

Schnell, schnell, schnell, so lange noch Mittwoch it’s.

  • Detective Comics #23
  • Invincible Universe #5
  • Prophet #38
  • Suicide Risk #4
  • Ten Grand #4
  • The Activity #14
  • Sex #5

Alles Dienst nach Vorschrift. Dabei gibt es diese Woche so einiges Bemerkenswerte, was ich mir aber alles aus dem einen oder anderen Grund klemme.

trillium1Trillium #1 (DC/Vertigo)
Sweet Tooth ist durch, aber mit Trillium hat Jeff Lemire schon die nächste Vertigo (Mini)Serie am Start. Und wie auch schon bei Sweet Tooth schreibt und zeichnet Lemire diese Science Fiction Serie im Alleingang. SciFi. Lemire auch am Artwork. Vertigo. Alles gute Gründe, um zuzuschlagen. Der Grund warum ich vorerst passe ist der, dass es sich um eine nur 8-teilige Serie handelt. Da warte ich mal auf das Trade. 

Sidekick_1-665x1024Sidekick #1 (Image)
JMS nächster Streich nach Ten Grand und dem Wiederaufleben von Joe’s Comics bei Image. Ten Grand feiere ich ja überraschenderweise hart ab, aber bei Sidekick ist mir das Konzept einfach zu abgeschmockt. Nachdem dem Robin-Archetyp Flyboy der Batman-Archetyp The Cowl abhanden gekommen ist, hat der es schwer, ernst genommen zu werden und gerät in einen Strudel aus Verbrechen und Dunkelheit. Jau..Dunkelheit. Die 90er sind rum. Superhelden wurden schon zur genüge dekonstruiert. Wird eher mal Zeit sie wieder zu rekonstruieren. Das Previewartwork hat mich auch nicht umgehauen.

Burn-The-Orphanage_1_ABurn The Orphanage: Born To Lose #1  (Image)
Ihr kennt noch Double Dragon und Konsorten? Diese Seitenscroller, in dem man, nur bewaffnet mit Stirnband und stehts im ärmellosen Shirt, eine übermacht an finsterer Gesellen vertrimmen musste. Meist in schäbigen Hinterhöfen und vor runtergekommen Ladenlokalen. Sowas in der Art ist Sina Grace neuestes Streich mit dem sperrigen Titel Burn The Orphanage. Nur halt als Comic. Sina Grace kennt man als ehemaligen Editor für Robert Kirkman, der auch schon mit dem Lil Depressed Boy positiv aufgefallen ist. Ebenfalls bei Image. Hier weiß ich gar nicht so recht, warum ich das nicht auf der Pullliste habe, aber man kann ja auch nicht immer alles… 

Etwas Bauernfängerei betreibt BOOM! mit Robocop: Last Stand #1. Der Verlag gibt sich redlich Mühe, hier Frank Miller als Autoren zu nennen. Das ist auch nicht wirklich falsch, allerdings ist die Serie eine Adaption eines ungenutzten Frank Miller Drehbuchs, das von Steven Grant in Comicform ummodelliert wurde. und kein von Frank Miller geschriebenes Comic. Und man könnte sagen, dass es einen Grund dafür gibt, dass sich Miller als Comic- und nicht als Dehbuchautor einen Namen gemacht hat. Wenn man Robocop mag sicher nicht verkehrt, aber wegen Miller muss man sich das Ding sicher nicht zulegen.

Zulegen sollte man sich allerdings Winter Soldier Vol. 4: Electric Ghost TP, das letzte Paperback der Marvel Serie um den wiederauferstandenen Captain America-Sidekick Bucky. Denn was Nic Klein hier für ein Artwork hinzaubert muss man gesehen haben. Das Paperback quillt über vor visuellen Ideen und innovativer Farbgebung. Unbedingt im Auge behalten, den Mann. Klein hatte u.a. das Erbe von Butch Guice anzutreten, was keine leichte Aufgabe war, diesen aber noch übertroffen. Auch die Story von Jason Latour, mehr 70er SciFi als der von Brubaker gewohnte Agenten-Thriller, lohnt. Und das tolle: Man muss Vol.1-3 gar nicht unbedingt zuvor gelesen haben. Kann man aber getrost machen, denn die sind auch super.

6 Kommentare leave one →
  1. 07/08/2013 23:26

    Erinner bitte dran, wenn von Trillium das Trade rauskommt. Denke, das brauche ich auch.

  2. 07/08/2013 23:35

    Wird gemacht.

  3. 08/08/2013 03:36

    Wenigstens stammt Millers Drehbuch zu RoboCop 3 aus einer Zeit in der er noch nicht unangenehm wahnsinnig war. Und schlechter als das, was man letztlich verfilmt hat kann der Comic eigentlich nicht sein.

  4. 08/08/2013 10:54

    Klar. Vielleicht wirkt sich die Beteiligung von Steven Grant auch positiv aus, aber wie man es auch dreht, ein richtiges Frank Miller Comic ist es nicht. Und schon gar nicht Millers Rückkehr zum Medium Comics oder so ein Quark den man auf…einigen Webseiten liest.

  5. 09/08/2013 03:44

    Mal schauen. Ich wollte zumindest das erste Heft mal lesen. Nicht wegen Miller sondern einfach als alter RoboCop Fan. Groß mit Miller zu werben ist aber natürlich nicht ganz richtig.

  6. 09/08/2013 09:21

    Bin ja selbst nicht so der Freund von Lizenzcomics. Aber das Previewartwork sah schon mal ziemlich okay aus. Nicht so ein angepasster „Ab durch die Mitte“-Kram, sondern überraschend undergroundig.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: