Skip to content

Un-Cover der Woche – KW 38

21/09/2013

eclipso1Justice League Dark #23.2

Ich als DC Laie kenne Eclipso nicht, will ihn nun aber auch gar nicht mehr kennen lernen. Was für ein unglaublich missglücktes Charakterdesign. Aber dafür kann ja vermutlich das Art-Team für dieses Cover nicht. Und die Zeichnung ist auch gar nicht mal so übel, auch wenn der Stapel besiegter Helden im Hintergrund wieder etwas unmotiviert aussieht.  Wer da wie liegt und ob da jemand stehend liegt lässt sich nicht so recht feststellen. Aber Calippo…äh…Eclipso selbst sieht handwerklich gar nicht mal so verkehrt aus. Erinnert etwas an die Dodsons, und das ist ja zumindest mal nichts Katastrophales. Aber was ist denn bitte bei der Farbgebung schief gelaufen bzw. wem hat man denn da das erste mal Photoshop in die Hand bzw. auf die Festplatte gedrückt? Ist man nicht bereits durch diesen schrecklichen lila Glow-Effekt der Blitze aus dem Kristall erblindet, sorgt spätestens der Hintergrund dafür, der wohl noch vom erstellen von 90er-Techno-Flyern übrig war. Brrrr…

Advertisements
11 Kommentare leave one →
  1. 21/09/2013 23:30

    Geb dir in allen Punkten recht. Eclipso sah in den meisten seiner vorherigen Inkarnationen allerdings wirklich besser aus. Als Bösewicht eigentlich auch gar nicht mal so doof. Es gab zum beispiel eine Zeit, da war er im Köroer von Jean Loring, der Ehefrau von Ray Palmer. In der Form überzeugte er Spectre davon magische Wesen zu metzeln. War ganz nett. Eclipso ist übrigens schon seit den Sechzigern mit dabei.

  2. 22/09/2013 08:43

    Die Faustregel: Wenn er von DC und kein Bat-Bösewicht ist, kenne ich ihn nicht. D

  3. 22/09/2013 13:06

    In Keith Giffins 20 Hefte umfassenden Event „Eclipso: The Darkness Within“ war Eclipso für eine Zeit lang sogar Batman.

  4. 22/09/2013 19:14

    Noch ‚en Faustregel: Wenn Batman draufsteht, sollte Bruce Wayne drin sein, sonst ist es mir egal. (Okay, Dick Grayson lass ich noch gelten),

  5. 23/09/2013 02:51

    ich glaub der Event war eh doof.

  6. 23/09/2013 08:14

    „doofer Event“ eh ein Pleonasmus.

  7. 23/09/2013 14:15

    Wenigstens hatten die Hefte damals keine 3D Cover…

  8. 23/09/2013 16:23

    Ich sag dazu immer Oxymoron, aber Pleonasmus hört sich auch jut an. 😀

    Und jetzt etwas mehr aufs Sujet bezogen:
    fürchte deine Kategorie „Un-Cover der Woche“ wird auf Dauer etwas fad, da DC offensichtlich alles daran setzt, grottige Cover zu produzieren. Was waren eigtl. die drei Knaller-Cover von DC innerhalb der letzten paar Jahre? Gabs die überhaupt? Jemals?

  9. 23/09/2013 16:36

    Oxymoron ist doch das Gegenteil, quasi. Oder hab ich mich da jetzt wieder vertan?

    Naja, irgendwann wird der 3D-Villain-Punkt irgendwas-Monat ja rum sein. Dann haben auch andere Verlage eine Chance. Zwar tut sich DC auch sonst nicht durch gerade durch schicke Cover hervor, aber es ist auch nicht alles Schrott. Capullos Batman-Cover sind oftmals ziemlich gut, weil sehr klassisch, ohne aber total einfallslos zu sein.
    Brian Bolland an Dial H war super und auch mal Cover der Woche, ebenso wie Cliff Chiang. Ob hier oder….noch anderswo weiß ich nicht mehr.

  10. 24/09/2013 04:08

    Ein guter Event wäre ein Oxymoron und ein doofer Event ist ein Pleonasmus oder doppeltgemoppelt wie man bei uns sagt.

  11. 24/09/2013 09:39

    So hatte ich es auch im Kopf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: