Skip to content

Un-Cover der Woche – KW 40

07/10/2013

Forever-Evil-2

Forever Evil #2

Warum wird sich selbst 2013 noch allerorts über 25 Jahre alte Liefeld-Zeichnungen lustig gemacht, wenn diese doch schon längst in David Finch seinen legitimen Nachfolger gefunden hat. Der unverständlicherweise bei nixblickenden Fanboys enorm beliebte Zeichner hat hier so ziemlich alles falsch gemacht. Angefangen bei der Grundidee, die vor allem bei DC immer wieder gerne genommene „Die Bösewicht triumphieren über die Gefallenzzzzzzschnarch… ups. Sorry, war kurz weggenickt. Das kann man mit 2-3 LKW-Konvoi-Ladungen gutem Willen noch als einen sogenannten Klassiker durchgehen lassen. Aber die Ausführung? Dass liegende Personen auf DC-Covern grundsätzlich nicht so aussehen, als lägen sie wirklich irgendwo, sondern eher als hätte man sie eingefroren, und dann umgeschubst, ist nichts Neues. Man könnte fast ein editoriale Anweisung dahinter vermuten. Aber auch den stehenden Herren und Damen geht es kaum besser. So sollte der BiBaButzemann in der Mitte wegen seines von ihm aus linken – von uns aus rechten – Beines doch besser mal einen Arzt aufsuchen. Komplette Wirbelsäulenverformungen weiblicher Superhelden muss man eigentlich gar nicht mehr erwähnen. Es gibt ganze Webseiten, die sich diesem Thema widmen. Aber dass hier der Teil, der oben aus dem Kleid guck, in eine ganz andere Richtung zu gewendet zu sein scheint, als der Rest, ist schon außergewöhnlich grotesk. Bei derartig anatomischen Verfehlungen im Dutzendpack kann man froh sein, dass der rechte Arm vom Evil Superman von einem überraschend aus dem Hintergrund zuschlagenden Schatten verschluckt wurde. Überhaupt: Schatten! Woher das Licht kommt? Man weiß es nicht. Und auch der Rest der Koloration ist bestenfalls gelangweilt. Ich könnte wohl bis in die tiefe Nacht hier sitzen und über das Cover herziehen, denn je länger ich drauf starre (Stichwort: Trainwreck), desto mehr Verbrechen an der Comickunst offenbaren sich. Aber ich mach hier mal Schluss und wünsche Kid Flash gute Besserung wegen seines Arms. Sieht nach einem komplizierten Bruch aus.

Advertisements
2 Kommentare
  1. 08/10/2013 16:44

    Nicht nur Kid Flashs Arm muss schmerzhaft sein. Das linke Bein ebenfalls (aus seiner Sicht links). Denn obwohl er liegt, scheint er mit dem Fuß zu stehen. Autsch!!!

  2. 08/10/2013 16:58

    Wie gesagt. Es ist eine nicht endend wollende Katastrophe.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: