Skip to content

Ich war auf der F.A.C.T.S.

22/10/2013

F.A.C.T.S. steht für Fantasy Anime Comic Toy Space, und der Name ist Programm.  Eigentlich mal als Aussteller-Messe gestartet, dürfte es sich bei der Con in Gent um die wohl größte Veranstalltung ihrer Art in Belgien handeln. Zum 20. Jubiläum wurde richtig auf die Pauke gehauen.  Gäste wie u.a. C-3PO Anthony Daniels, Terminator- und Aliens-Arschtreter Michael Biehn und Game of Thrones und Downton Abbey-Castmitglied Iain Glen für die Film- und Serienfans. Batman-Cover-Künstler JG Jones  oder Daredevil und Spider-Women Zeichner Alex Maleev für die Comicfans. Und natürlich Cosplay-Wettbewerbe, eine Gaming-Zone und massige Stände mit Shirts, Comics, Animes, Schwerter, Masken, Statuen, younameit. Außerdem Star Wars. Star Wars. Und noch mehr Star Wars.

Der Grund für meine Anwesenheit: Erik Larsen.  Image-Gründer. Lieblingszeichner. Weltbester Spider-Man Artist.  Erfinder und auch nach 20 Jahren noch Zeichner sowie Autor der weltbesten Comicserie Savage Dragon. Da seine Europabesuche rar gesät  sind – er war wohl 1994 das letze Mal auf dem alten Kontinent – musste die Gelegenheit genutzt werden, dem Mann einfach mal Hallo und Danke zu sagen.

Drei Stunden Fahrt – eine Strecke – für zwei Worte. Kann man mal machen. Also ab in die Karre und auf nach Belgien. Die Fahrt verlief vorbildlich und staufrei , auch wenn der belgische Autofahrer an sich offenbar gerne einfach mal rauszieht. Nach, vor und neben mit die Sintflut. Nun ja. Man fährt von der Bahn gleich auf den Parkplatz des Expo-Geländes, auf dem die FACTS stattfindet. Alles supereasy. Alles superbequem. Wer mit dem Gedanken spielt die FACTS vielleicht nächstes Jahr zu besuchen – ich kann es nur empfehlen. Doch kaum am Eingang angekommen der erste Schock für ungeduldige Menschen wie mich: Die Warteschlange ging ein mal um die halbe Expo-Halle. Aber auch hier Hut ab Belgien. Es ging unglaublich zügig voran, und das ganz ohne Gedrängel und mit minimalem Fremdkörperkontakt. Nach einer knappen viertel Stunde war ich drin.

Lange Schlangen am Eingang

Lange Schlangen am Eingang

Und drinnen war richtig was los. Ich sag mal so: Cosplay ist ja nicht wirklich meine Welt. Aber was da einige an Aufwand, Arbeit und Detailverliebtheit in ihre Kostüme stecken ist beeindruckend. Sollte man vielleicht einfach mal als Subkultur annehmen und nicht einfach belächeln. Irgendwo findet irgendjemand dein Hobby auch albern, odersoähnlich.
Es war voll, aber nicht zu voll. Und so konnte man sich recht angenehm in der großen Halle bewegen. Schnell mal von Weitem einen Blick auf 3PO erhaschen. Ein alter Mann besserte seine Rente auf in dem er für 20€ pro Bild Photos von sich machen lässt. Irgendwie traurig, aber auch Teil des Spiels. Vielleicht darf er sich ja anläßlich von Episode VII noch mal in das goldenen Korsett quetschen. Es könnte eventuell sogar noch passen, so weit ich das aus der Distanz beurteilen konnte.

Genug Hollywoodglamour. Ich wollte ja eigentlich nur Larsen sehen. Also durchgekämpft (wie gesagt, so schlimm war es nicht) zum anderen Ende der Halle, vorbei an Nachbauten von K.I.T.T. und des A-Team Vans, zur Artist Alley. Dort saß Larsen dann, arbeitete an einer Commission (Superoriginell: Venom!), und wurde vom Auftraggeber zugetextet, warum er denn [spoiler] Mako [/spoiler] jüngst hat über die Klinge springen lassen. Als der höchst zufrieden abdampfte war tatsächlich außer mir niemand mehr am Stand, weshalb ich die Gunst der Stunde nutzte, mich kurz vorstellte, direkt vor den Meister planzte und begann, diesen mit Fragen zu löchern. Nur unterbrochen mit dem kurzen Hinweis, dass er mich, für den Fall das ich nerve, ruhig wegschicken könnte. War aber kein Problem. Er müsse nur die Commissons fertig bekommen. Aber Zeichnen und Reden gleichzeitig ist für Larsen ein Leichtes – so gibt er auch ständig Telefoninterviews während er an Seiten für Savage Dragon arbeitet – und so quatschten wir ca. eine halbe Stunde über alles Mögliche. Über Savage Dragon #200 (es wird wohl wieder Extraseiten geben u.a. eine Story von Chris Burnham), Todd Mc Farlane und warum dieser kaum noch zeichnet (fühlt sich zu eingerostet), den Umstand, dass viele neue Talente von Image zu DC/Marvel wandern (die kommen irgendwann wieder, wenn sie merken wie es da läuft), Mike Mignola (die beiden sind wohl recht ähnlich und auch sowas wie Freunde) und die Möglichkeit, dass ein Film oder eine TV-Serie den stetigen Sinkflug der Verkaufszahlen von Savage Dragon aufhalten könnte („You can’t just put a guy in a suit“). Larsen erwies sich dabei nicht nur als sehr sympatisch und überraschend ehrlich (okay, weniger überraschend, wenn man ihn von Twitter kennt), er ließ sogar seine Mittagspause ausfallen um weiter zu zeichnen und zu quatschen. Als Larsen für ein Interview „Backstage“ kommen sollte bat er darum, die Befragung am Stand stattfinden zu lassen, damit er für weiter für die Besucher da war – und selbstverständlich weiter Zeichnen konnte. What a hell of a guy!

Die legendäre Larsen-Handhaltung, leider schlecht fotografiert.

Die legendäre Larsen-Handhaltung, leider schlecht fotografiert.

Während des Interviews räumt ich irgendwann den Platz, damit jemand der Entstehung einer von ihm beauftragten Commission aus nächster Nähe beiwohnen konnte. Verständlich. Da ich schonmal da war, wanderte ich ein mal quer durch die Halle, um vielleicht ein paar Belgische Indies abzugreifen. Aber das waren entweder über den Kopierer gezogene und handgetackerte DinA 5 heftchen für 5 Euro, oder eher sowas wie Artbooks. Ich will Story.
Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass ich diesen ganzen begleitenden Zirkus wirklich nicht brauche. Ich bin weder Sketch noch Commissionjäger. Keine Sammler irgendwelcher alten Comicschätze oder Komplettist von Serien. Und Cosplayer schon mal gar nicht. Und mit Stormtroopern, Freddy Krüger oder den Zwillings-Nichten von Robert Rodriguez will ich mich auch nicht ablichten lassen. Nur gut, dass mir diese Erkenntnis nach einem Tag Gent/Belgien, und nicht erst nach einem Wochenende San Diego/USA gekommen ist. Also weg von der Kirmes, wieder hin zur Artist Alley. Dem Meister bei der Arbeit zusehen. Ich sah sicher etwas creepy aus, als ich- vermutlich sabbernd – einfach zusah, wie Larsen eine Commission nach der anderen anfertigte. Mir egal, denn so wurde ich noch zeuge einer historischen Wiedervereinigung. Einer der FACTS-Mitarbeiter schleppte niemand geringeren als Olav Beemer an. Langjährige Savage Dragon-Leser werden sich erinnern: Kurz nach Beginn der Serie gab es keine Ausgabe, ohne einen Leserbrief von Olav Beemer. Das Ganze führte so weit, dass Beemer schon in anderen Leserbriefen referenziert wurde und er später, als es darum ging den Mann hinter der Overlord-Maske zu entlarven, in den Kreis der Verdächtigen rückte.

Larsen und Overlord Beemer

Larsen und Overlord Beemer

Alles in allem kann ich sagen: Die Reise hat sich gelohnt. Ich kann wieder einen Haken auf meiner Things-To-Do-Before-I-Die-Liste machen. Larsen live zeichnen zu sehen war enorm inspirierend. Er hat mich, menschlich und künstlerisch, nicht enttäuscht. Klingt schwülstig, ist aber so. Und dieses unterschwelige Gefühl, irgendwann doch mal eine größere Con besuchen zu müssen, hat sich auch erledigt.  Wenn der richtige Künstler kommen würde – spontan würden mir Paul Grist oder Sam Kieth einfallen – wäre ich siche rnoch mal geneigt, so eine Veranstalltung mitzunehmen. Aber sonst brauch ich das wohl eher nicht.
Dennoch wird man mich mit ziemlicher Sicherheit 2014 auf dem Comic-Salon Erlangen und vielleicht auch auf  der Comiciade in Aachen antreffen. Dann aber auf der anderen Seite des Tisches. Aber dazu später mehr.

Advertisements
10 Kommentare leave one →
  1. 22/10/2013 11:13

    Und du hast dir nichts von Larsen zeichnen lassen?

  2. 22/10/2013 11:23

    Nö.

  3. 22/10/2013 14:23

    „Der Grund für meine Anwesenheit: Erik Larsen. Image-Gründer. Lieblingszeichner. Weltbester Spider-Man Artist. Erfinder und auch nach 20 Jahren noch Zeichner sowie Autor der weltbesten Comicserie Savage Dragon.“ Das könnten genau meine Worte sein. Sehe das genauso wie du!!!!!

    Zu den sinkenden Verkaufszahlen von Savage Dragon. Sieht es da nicht wieder etwas besser aus? Meine die letzten beiden Hefte hätten es zumindest wieder in die Top 300 geschafft, eins lag glaube ich bei runden 5000 Vorbestellungen durch die Shops. Das ist doch wenn auch nur ein kleiner aber feiner Aufwind. Denke die 192 sowie die 193 sollten sich auch recht gut verkaufen.

    Insgesamt sehr cooler Artikel von dir, weiter so.

  4. 22/10/2013 14:35

    Ob es ein Titel in die Top 300 schafft hat ja auch immer etwas mit den anderen Titeln zu tun, die erscheinen.
    Die #191 gab es ja in zwei Versionen. Möglich, dass dadurch mehr bestellt worden sind. Insgesamt sieht es aber leider nicht so rosig aus. Und auch die Vorbestellungen zur #193 sind laut Larsen nicht der Oberknaller.

  5. 22/10/2013 23:33

    Hätte gedacht das 192 und 193 wieder mehr Leser ziehen. Es lohnt sich ja auf jedenfall bei der Serie einzusteigen. Hoffe das es bald besser wird und Larsen noch viele Jahre mit der Serie weitermacht und uns erfreut.

  6. 22/10/2013 23:47

    Ja. Es ist ein Jammer, wie wenige einer so lange laufenden Serie eine Chance geben.
    So schnell einstellen wird Larsen die Serie nicht. Aber ob der Preis, oder das Format, zu halten sind, wird man sehen.

  7. 23/10/2013 09:52

    Warum hast du ihn nicht gleich gefragt, ob du den Comic auf deutsch veröffentlichen darfst. Das könnte das Interesse daran doch ein wenig steigern. 😛

  8. 23/10/2013 09:57

    So läuft das in der Regel nicht 😀
    Und HIT Comics hat das ja bereits versucht und in den Sand gesetzt.

  9. 23/10/2013 10:05

    Ich denke im TPB-Format hätte er eine Chance. Und wenn du direkt an der Quelle nachfragst, was kann das schaden? Man muss ja nicht immer nach den Regeln spielen. 😛

  10. 23/10/2013 10:25

    Kenne Larsens Art und Weise recht gut und bin mir ziemlich sicher, dass das bei ihm so nicht funktioniert.
    Davon ab würde ich auf dem deutschen Markt kaum einen Titel veröffentlichen, der nicht mal in den USA läuft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: