Skip to content

It’s Mittwoch! (KW 45-46/2013)

13/11/2013

Ich bin so weit genesen. Kann also weitergehen. Meine Pullliste diese Woche:

  • Shaolin Cowboy #2
  • Batman #25
  • Astro City #6
  • FBP #5
  • Red Team #6
  • Umbral #1
  • Walking Dead #116

Und weil so wenig Aufwand gleich auch noch mal die Pullliste von letzter Woche nachgereicht.

  • Detective Comics #25
  • Drumhellar #1
  • Ten Grand #5
  • Suicide Risk #7

Subjektiv ganz spannend – diesmal inklusive letzter Woche – sind:


UMBRAL1_cover_PRUmbral #1  (Image Comics)
Anthony Johnston und Christopher Mitten mag der eine oder andere durch ihre bei Oni Press erscheinende Endzeit-Serie Wasteland kennen. Mit Umbral erscheint ihr erster Image-Titel, den sie selbst in die Schublade „Dark Fantasy“ stecken. Nicht unbedingt ein Etikette, auf das ich sofort anspringe. Aber zum einen mag ich Christopher Mittens aktuellen Zeichenstil wirklich sehr, zum anderen ließ Autor Johnston in einem Interview den Jim Henson Film Dark Crystal als Referenz fallen. Den Fand ich als Kind super. Was von der Story bekannt ist (junge Diebin wird Augenzeuge des Mordes an einer königlichen Familie durch Wesen, die eigentlich nicht existieren sollten) klingt spannend und hat einiges an Potential. Das Preview-Artwork sah auch fantastisch aus. Ich freu mich drauf.

Drum_01Drumhellar #1 (Image)
Als ich Drumhellar in die Pulliste gepackt habe, hieß der Titel noch Strangeways. Na immerhin fand hier die Umbenennung statt, bevor die erste Ausgabe in den Druck ging. Strangeways war sicher der griffigere Name, Drumhellar ist aber zweifelsohne eigenständiger. Was auch der Grund gewesen sein dürfte. Worum es in Drumhellar geht? Keine Ahnung. Ich könnte nachsehen, will mir aber die Überraschung nicht verderben. Bestellt hab ich mir den Titel vermutlich wegen des Artworka von Riley Rossmo (neben einem generellen Bock auf neue Titel), was mittlerweile wirklich verdammt cool ist. Den Autor Alex Link sagt mir spontan gar nichts. 

AXMAmazing X-Men #1 (Marvel)
Damit die Tipps diese Woche keine reine Image-Show werden zur Abwechslung noch mal was von Marvel. Amazing X-Men ist ein „echter“ neuer X-Men Titel. Kein Relaunch. Kein Renumbering. Okay, den Namen gab es schon mal, aber das war in den 90ern, und es handelte sich um eine 4-teilige Miniserie. Das zählt nicht. Einen eigener Aufhänger fehlt trotzdem. Just another X-book. Das muss wohl reichen (und tut es ja meist auch), wäre da nicht das Creative Team. Jason Aaron und Ed McGuinness schicken ein X-Men Team auf die Suche nach Nightcrawler. Dass Aaron X-Men kann, zeigt er in Wolverine and The X-Men. Und auch McGuinness ist ein wirklich sehr Guter, dem zu Unrecht das Klischee anhaftet, er könne nur Muskelberge zeichnen (man siehe seine Nova-Run). Ich befinde mich mal wieder in einer Phase, in de rmich das „House of Ideas“ aus diversen Gründen nur noch anödet, und passe daher. Aber es soll ja Menschen geben, denen geht es anderes. Und die machen beim Team Aaron/McGuinness sicher nichts verkehrt.

 

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: