Skip to content

Cover der Woche – KW 46

18/11/2013

AS6

Astro City #6
von Alex Ross

Ein Cover vom alten Langweiler Alex Ross als Cover der Woche? Und das ausgewählt von mir? Wie kommt’s? Nun, dass Ross handwerklich was kann muss man nicht diskutieren. Und auch wenn seine Superhelden-Darstellungen – vor allem der DC-Figuren – in der Regel unheimlich langweilen, weil sie aussehen, als hätte man meinen Nachbarn in ein Kostüm vom Faschingsverlei gesteckt, die Astro City-Cover haben was. Was mir bei diesem Cover besonders gefällt ist, wie Ross den Roten Faden der Serie einfängt: Die Sichtweise „normaler“ Menschen auf eine Welt voller Superhelden. Obwohl sich die larger than life-Figuren über ihm außerste Effektvoll Kloppen, steht der Mann von der Straße Danke ungewöhnlcher Perspektive im Vordergrund. Ross einzigartiger Stil sorgt auch zeichnerisch für einen Unterschied zwischen beiden beiden Ebenen, ohne diese wirklich zu trennen.
Und ja, es ist schon KW 47, aber ich war am Wochenende unterwegs (dazu später vielleicht mehr). Das Un-Cover kommt dann morgen.

Advertisements
4 Kommentare
  1. 18/11/2013 22:51

    Also ich mag ja Ross seine Gemälde. Aber nur als Covermotive. In Comics selber fehlt mir die Dynamik.

  2. 18/11/2013 23:42

    Ich fand seinen Kram zeitweise Schlimm. Superman, der aussieht wie ein alternder Kirmesboxer? Und ich muss auch nicht jede Naht und Falte an einem Kostüm sehen. Ebensowenig müssen die aussehen, als wären sie aus dem selben Material, das Omi überstreift wenn sie zum Seniorenturnen geht.

  3. 18/11/2013 23:45

    Seniorenturnen? Das möchtest du nicht sehen. 😀
    Btw. nennt Ross das dann „Detailverliebtheit“ 😛

  4. 18/11/2013 23:52

    Des is ja des. Superheldenkostüme funktionieren nur, weil die Zeichner diese Details in der Regel nicht abbilden (konnten).

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: